Volles Haus bei den Architektenseminaren von ASSA ABLOY

„Mysterium multifunktionale Türen im Fokus“ – mit diesem Thema hat die ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH in diesem Jahr die Teilnehmer ihrer Fachseminar-Reihe begeistert. Mehr als 400 Architekten, Fachplaner und professionelle Gebäudebetreiber konnten sich hier über aktuelle Normen, Standards und Technik rund um die Tür informieren und weiterbilden.

Bei der deutschlandweiten Veranstaltung haben die Fachleute von ASSA ABLOY und der ausgewählten Partnerfirmen Axis, Forster, Dr. Hahn, Sälzer sowie Westag Getalit über die neuesten Techniktrends referiert: von Praxislösungen für Brand- und Rauchschutz über aktuelle Themen, wie Barrierefreiheit bis hin zu neuen Normierungen, wie die DIN EN 13637 (bisher EltVTR). Das große Interesse an den Themen zeigte sich anhand der Teilnehmerzahlen: Mit über 400 Fachgästen waren alle Termine ausgebucht.

Fortsetzung der Seminare gewünscht

Schon seit einigen Jahren bietet ASSA ABLOY die bekannte Seminarreihe an. Wie wichtig die dort präsentierten und diskutierten Inhalte sind, zeigte diesmal vor allem die positive Resonanz anwesender Mitarbeiter vom Dezernat Technische Prävention der Polizeidirektion Hannover. Die Beamten boten polizeiliche Unterstützung für die Architekten an und befürworteten eine Fortsetzung der Workshops.

Auch das Feedback der übrigen Besucher fiel durchweg positiv aus: „Die hohe Frequentierung, gute Diskussionen und die geführten Fachgespräche zeigen uns, dass der Markt diese Plattform des Erfahrungsaustausches wünscht und nutzt“, so Ingo Hohendorff, Objektberater Westdeutschland bei ASSA ABLOY.