Tower 185 baut auf SMARTair™ Zutrittskontrolle

Das Ensemble des Tower 185 in Frankfurt am Main besteht aus einem Bürohochhaus mit 51 Geschossen und einem vorgelagerten Sockelgebäude mit einem hufeisenförmigen Grundriss. Aus dem Sockelbau erhebt sich der Turm, der aus zwei Hochhaushälften mit Aluminium-Glas-Fassade besteht, die einen gläsernen Mittelteil umschließen.

Der Tower 185 ist das vierthöchste Hochhaus Deutschlands und hat ein Zertifikat in Gold durch die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) erhalten. Durch zahlreiche innovative Ansätze schont Tower 185 wertvolle natürliche Ressourcen und damit die Umwelt.

Ursprünglich war das komplette Gebäude mit einem mechanischen Schließsystem ausgestattet. Durch mehrmaligen Schlüsselverlust und dem damit verbundenen Aufwand entschied das Facility Management, eine flexiblere und benutzerfreundlichere Lösung einzubauen.

Die Wahl fiel auf eine SMARTairTM Zutrittskontrolllösung von ASSA ABLOY, bei der die Zutrittsberechtigungen über Nutzerkarten aktualisiert werden. Diese Berechtigungen sind über Zeitpläne einstellbar, der Ereignisspeicher wird automatisch ausgelesen. Die Verwaltung ist einfach, visuell und leicht zu bedienen.

Auch der tägliche Betrieb von SMARTair™ ist kosteneffektiv. Statt eines permanenten Anschlusses an das Hauptstromnetz werden einzelne Komponenten über Standardbatterien versorgt. Dies senkt Betriebs- und Wartungskosten für die Türen auf ein Minimum. Auf einen notwendigen Batteriewechsel, weist die intelligente Technologie rechtzeitig hin.

SMARTair™ von KESO ist leicht zu installieren und muss nicht verkabelt werden. Auch verloren gegangene Schlüssel stellen kein Problem mehr dar, denn Zutrittsrechte werden bei Bedarf innerhalb weniger Sekunden angepasst.

Hier finden Sie den entsprechenden Objektbericht.