Fluchttüren direkt mit dem Zutrittskontrollsystem vernetzen

Das Fluchttürsteuermodul 1383E2N mit RS-485-Schnittstelle erleichtert die Kommunikation zwischen Fluchttür-Verriegelung und Aperio®-Zutrittskontrolle.

Zutrittskontrollsysteme bieten dem Kunden den Vorteil, dass alle Türen mit nur einem Identmittel bedient werden können. Eine Kontrolle von Fluchttüren in Fluchtrichtung setzt eine elektrische Verriegelung von Türen in Rettungswegen voraus. Die Kommunikation zwischen beiden Systemen erfolgte bisher oft über klassische Schaltkontakte. Das ändert sich mit dem neuen Fluchttürsteuermodul 1383E2N mit RS-485-Schnittstelle, das die ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH auf den Markt gebracht hat. Die Kommunikation zwischen dem Modul und der Zutrittskontrolle erfolgt über das ASSA ABLOY Device Protocol (AADP), wie es bei Zutrittskontrollsystemen mit Aperio®-Komponenten zum Einsatz kommt.

Hier setzt das Konzept an, die Rettungswegabsicherung als Funktionseinheit – bestehend aus Fluchttürsteuerungsmodul und -verriegelung – zu integrieren. Die sicherheitsrelevante und zertifizierte Funktion für den Rettungsweg ist durch diese beiden Geräte realisiert. Die berechtigte Bedienung und Überwachung der jeweiligen Tür erfolgt durch das Zutrittskontrollsystem, das über die RS-485-Schnittstelle angebunden ist.

Schlüssel und Schlüsselschalter werden überflüssig. Statt vieler einzelner Schaltkontakte gibt es nur noch eine serielle Schnittstelle, über die das Öffnen der Tür und die Rücksetzung des Alarms via Zutrittskontrolle erfolgen. Das spart Hardware, senkt die Kosten und vereinfacht die Montage.

Zudem leitet die Schnittstelle umfangreiche Statusmeldungen an das Zutrittskontrollsystem weiter: beispielsweise ob die Tür ver- oder entriegelt ist und ob bzw. warum ein Alarm ausgelöst wurde. Das ASSA ABLOY Device Protocol (AADP) bildet die Grundlage dafür, dass Türsteuerung und Zutrittskontrollsystem mit einander kommunizieren können. Deshalb kann das neue Modul nur in Zutrittskontrollsystemen mit Aperio®-Komponenten eingesetzt werden, wie beispielsweise das neue SCALA-System von ASSA ABLOY.

Das Fluchttürsteuermodul 1383E2N ist mit den Fluchttürverriegelungen der ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH zertifiziert und gemäß EltVTR zugelassen.