ProFix

Das Problem: Bisher musste das Profil für die Ausschwenkung des Türöffners ausgefräst werden. Die Falle war fest, ein nachträgliches Justieren oder sonstiges Einstellen also nicht möglich. Das ergibt nicht nur ein unsauberes Zargenbild; die Tür konnte entweder klappern oder zu stramm eingestellt sein.

Die Lösung: ProFix

ProFix-Türöffner kombinieren die Einstellmöglickeiten von FaFix mit einer im Türöffner integrierten Fallenführung.

Vorteil:

  • Geschlossene Türdichtung = Für erhöhten Wärme- und Schallschutz
  • Optisch ansprechend = Schließblech ist bei geschlossener Tür unsichtbar

  • Keine Ausfräsung nötig = schnellere Fertigungszeit, weniger Materialbeanspruchung

  • Nachträgliche Justierung möglich = Für eine einfache Montage und zufriedene Benutzer
  • ProFix®-Türöffner gibt es für alle Anwendungen:  Standard-, Rauchschutz-, Brandschutz- sowie Fluchttüren.
  • Nachhaltigkeit = ProFix bietet hohe Produktqualität Environmental, umweltbewussten Wärmeschutz und Nachweis mit Environmental  Product Declaration (EPD)

  • Patentierte Lösung

 

Wie Sie den passenden ProFix-Öffner für Ihr Profil finden? Nun, das hängt vom X-Maß ab:

Die Wahl zwischen ProFix® 1 und ProFix® 2 hängt von der Tür-/Zargenkonstruktion ab. Maßgebend ist das sogenannte„x-Maß“. Das x-Maß bezeichnet den Abstand zwischen Zargenspiegel und Schlossfalle bzw. Türöffnerfalle.Die Wahl zwischen ProFix® 1 und ProFix® 2 hängt von der Tür-/Zargenkonstruktion ab. Maßgebend ist das sogenannte„x-Maß“.Das x-Maß bezeichnet den Abstand zwischen Zargenspiegel und Schlossfalle bzw. Türöffnerfalle.

Stumpfeinschlagende Türen

x-Maß größer/gleich 9,4 mm           = ProFix 1

Anwendungen mit HZF- und LAP- Schließblechen können grundsätzlich durch das System ProFix ersetzt werden.

 

Überfälzte Türen / Alu- und Kunststoff-Türen

x-Maß ab 6,5 mm bis 9,3 mm = ProFix 2

x-Maß kleiner als 6,5 mm = ProFix nicht einsetzbar

 

Alle Radius- Türöffner sind ProFix- kompatibel:  118, 119, 116, 111U, 332 und 143

Grundsätzlich gilt: